Wissenswertes

Die Unterschiede im Überblick

 

Wie in der Tabelle ersichtlich, haben Nadelhölzer auf das Gewicht bezogen eigentlich den höheren Brennwert, was an den Harzen liegt, die im Holz vorkommen. Auf den Raummeter bezogen, sind jedoch die Laubhölzer im Vorteil, weswegen auch bevorzugt Buche verbrannt wird.

 

Fichte eignet sich besonders gut zum Anbrennen, da es relativ schnell an - und abbrennt. Für offene Kamine eignet es sich aufgrund der Harzblasen nicht, es „spritzt“ Glut. Birke wir wegen des schönen Flammenbildes und guten Geruchs besonders gerne für offene Kamine verwendet. Auch verursacht es, im trockenen Zustand verheizt, kaum Funkenflug und brennt ebenfalls relativ zügig an. Buche gilt durch sein schönes Flammenbild und der guten Glutentwicklung als klassisches Kaminholz. Es „spritzt“ nahezu keine Funken und besitzt einen sehr hohen Heizwert. Der angenehme Geruch von brennendem Buchenholz ist allgemein geschätzt und wird deshalb auch zum Räuchern von Lebensmitteln verwendet. Eiche wird vor allem in Öfen eingesetzt die tatsächlich der Wärmegewinnung dienen. Da es kein schönes Flammenbild gibt wird es für offene Kamine nicht bevorzugt.

Heizwert

 

Holzart Heizwert Gewicht je rm Scheit- oder Rollenholz Theoretisch zu ersetzende Heizölmenge
Zu ersetzende Heizölmenge bei 10% geringerem Wirkungsgrad
(kWh/kg) (kg) (l/rm) (l/rm)
Ahorn 4,1 520 213 192
Birke 4,3 450 194 175
Buche 4,0 500 200 180
Eiche 4,2 550 230 207
Esche 4,2 480 193 174
Pappel 4,1 380 156 140
Douglasie 4,4 410 180 162
Fichte 4,5 350 157 141
Kiefer 4,4 450 198 179
Lärche 4,3 490 210 189

Brennholz Mengenangaben

Ster, Festmeter, Raummeter, Schüttraummeter

Die Bezeichnungen für Brennholz gliedern sich wie folgt...

  • Festmeter (FM)

  • Raummeter (RM)

  • Schüttraummeter (SRM)

Das sind Raummaße für Holz und entsprechen der Maßeinheit für 1 m³ feste Holzmasse.

Festmeter (FM) = 1 m³ feste Holzmasse

Raummeter (RM) ist die Maßeinheit für geschichtete Holzteile (Stückholz oder Scheitholz), die unter Einschluss der Luftzwischenräume ein Gesamtvolumen von 1 m³ füllen

Schüttraummeter (SRM) ist die Maßeinheit für geschüttete Holzteile (Stückholz). Die gespaltenen Holzscheite werden statt eng geschichtet dann einfach geschüttet, was deutlich mehr Luft in einem Raummeter Holz lässt als bei ordentlicher Schichtung.

Unterschiede zwischen Stückholz & Scheitholz:

Scheitholz: Das mit Säge oder Axt „geschlagene“ Holz wird in 1 m lange SCheite (Rundholz oder gespalten) gesägt.

Stückholz:  Gespaltenes und auf ofenfertige Länge (25,33 oder 50 cm) geschnittenes Holz

Umrechnungstabelle

Festmeter (FM)

1 m³ (FM) entspricht 1,4 Raummeter Scheitholz
1 m³ (FM) entspricht 1,2 Raummeter Stückholz
1 m³ (FM) entspricht 2,0 Schüttraummeter Stückholz

Raummeter (RM)
1 RM Scheitholz entspricht 0,7 m³ (FM)
1 RM Scheitholz entspricht 0,8 RM Stückholz
1 RM Scheitholz entspricht 1,4 SRM Stückholz

1 RM Stückholz entspricht 1,2 RM Scheitholz
1 RM Stückholz entspricht 0,85 m³ (FM)
1 RM Stückholz entspricht 1,7 SRM Stückholz

Schüttraummeter (SRM)
1 SRM Stückholz entspricht 0,6 RM Stückholz
1 SRM Stückholz entspricht 0,7 RM Scheitholz
1 SRM Stückholz entspricht 0,5 m³ (FM)

Brennholz-Hotline

 

+49 162 26 45 469

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RR-Däumer